Luthermotiv Das OriginalLuthermotiv Das Original
vorheriges Bild Luthermotiv Das Original nächstes Bild

Museum Zeitz

Das Zeitzer Museum befindet sich in der ehemaligen Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, im Schloss Moritzburg an der Elster. Es wurde ab 1932 eingerichtet. Geschichte und Geschichten der Stadt und des Schlosses sowie laufende Ausstellungen bieten Themen für die museumspädagogischen Programme.Die Angebote für verschiedene Altersgruppen richten sich an Schulklassen, auch zur Ergänzung des Unterrichts, an Horte und Kindertagesstätten aber auch an Erwachsene oder Familien. Die Veranstaltungen werden nach Voranmeldung in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr durchgeführt.

Aktuelle Ausstellungen:

Sonderausstellung Malerei und Grafik von Gerhard Schwarz vom 22. Mai bis 9. Oktober 2016

Gerhard Schwarz

Seit 1987 Lehrbeauftragter an der Burg Giebichenstein - Hochschule für Kunst und Design Halle, seit 1991 Professur für Bildnerische Grundlagen an der Burg Giebichenstein. Prof. Gerhard Schwarz ist Gründungsmitglied der Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg Zeitz e.V.

Dauerausstellung Kinderwagenausstellung (wird zur Zeit umgestaltet)

Die Sammlung umfasst zur Zeit ca. 380 Kinder-, Sport- und Puppenwagen. Historisches Kinderspielzeug, Kinderbekleidung und Möbel für Kinder sind ebenfalls zu sehen. Die vielen Fotos, auf denen historische Kinderwagen zu sehen sind, lassen an die Bilder im eigenen Familienalbum denken. Die Kinderwagenausstellung des Museums Schloss Moritzburg Zeitz ist auf Grund ihrer Größe und Geschlossenheit einmalig in Deutschland. Sie wird in jedem Jahr von mehr als 20.000 Besuchern gesehen.

Dauerausstellung Himmlisches Streben - Irdisches Leben. Zeitz unter dem Bischofsstab

Die Ausstellung beleuchtet die Zeit von der Ersterwähnung der Stadt 967 bis zum Ende des Bistums Naumburg-Zeitz im Jahre 1564. Neben der bischöflichen Residenz wird auch die Entwicklung der Stadt Zeitz und ihrer Bürger betrachtet. Den inhaltlichen Abschluss bilden die beiden letzten Bischöfe von Naumburg-Zeitz, Nicolaus von Amsdorf und Julius von Pflug.

Dauerausstellung Zeit der Herzöge - Barocke Residenzkultur in Zeitz

1652 legte Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen in seinem Testament die Teilung des Landes unter seinen vier Söhnen fest. Es entstanden die Herzogtümer Sachsen-Merseburg, Sachsen-Weißenfels und Sachsen-Zeitz. Moritz, der jüngste Sohn, übernahm 1653 die Administration über das Stift Naumburg-Zeitz.

Dauerausstellung Mobiliar und Kunsthandwerk von der Renaissance bis zum 19. Jahrhundert

Die Sammlung historischer Möbel zählt zu den umfangreichsten ihrer Art in Sachsen-Anhalt. Die ältesten Stücke wurden bereits vom Geschichts- und Altertumsverein für Zeitz und Umgegend zusammengetragen.

Dauerausstellung Druckkunst

Die Dauerausstellung informiert über die künstlerische Arbeit Johannes Lebeks und die verschiedenen grafischen Drucktechniken.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag im April bis Oktober von 10 bis 18 Uhr sowie im November bis März 10 bis 16 Uhr

Eintritt

Erwachsene                  5,00 Euro
Kinder (bis 14 Jahre)   3,00 Euro
Familien                      12, 00 Euro

Kontakt

Schloß Moritzburg
Schloßstraße 6
06712 Zeitz
Telefon: (03441) 212546
Telefax: (03441) 619331
Email:  moritz0cUBqburg@sKumV8tadt-zNp5kPeitz.dq2k0e6v