+ Aa -
English Version
Sachsen-Anhalt

Lutherstätte

Mansfeld-Lutherstadt
Einblicke in Luthers Kindheit

Einblicke in Luthers Kindheit

Mansfeld-Lutherstadt

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten für all jene, die eine Kulturreise oder ein Wochenendausflug in die Stadt Mansfeld führt, gehört das ehemalige Wohnhaus von Luthers Eltern, Hans und Margarethe Luder. Die Ausstellung "Ich bin ein Mansfeldisch Kind" erzählt vom Alltag der Familie, von Luthers Schule und seiner Kindheit. Zu sehen sind unter anderem bedeutende archäologische Fundstücke wie die Murmeln, mit denen er einst spielte.

2014 wurde Luthers Elternhaus umfassend saniert und durch einen modernen Museumsneubau erweitert. Bei den Sanierungsarbeiten an Luthers Elternhaus wurden Ausgrabungen vorgenommen. Hunderte Funde, wie ein Kochtopf und ein Zapfhahn, sind nun in der Ausstellung zu sehen.

Von Luthers ursprünglicher Schule ist nur noch das Fundament erhalten. Jedes Jahr wird jedoch am ersten Samstag nach Ostern seine Einschulung nachgespielt und ein Fest gefeiert. An Martin Luther erinnert heute der 1913 ihm zu Ehren aufgestellte Lutherbrunnen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das "Lutherbild" von 1540 in der St. Georgskirche: Es zeigt Martin Luther in vollem Ornat – es ist das einzige Ganzporträt von ihm.

Auf dem Burgberg bei Mansfeld kann das Schloss Mansfeld besichtigt werden, die einstige Festung des Mansfelder Grafengeschlechts.

Ein Tipp für alle Kulturreisenden

Die Tourist-Information der Lutherstadt Eisleben und der Stadt Mansfeld bietet kurze Pauschalreisen in Martin Luthers Heimat an und hat für die Gäste interessante Urlaubsarrangements zusammengestellt.

Näheres findet man im Internet unter www.lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de.

Touristinformation Mansfeld-Lutherstadt

Junghuhnstraße 2
06343 Stadt Mansfeld

Telefon: +49 (0)34782 90342
Mail: info@lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de

Zum Weiterlesen

www.mansfeld.eu
www.schloss-mansfeld.de
www.lutherstädte-eisleben-mansfeld.de

Mythos / Legende
Kirche
Sonstiges
Museum

Was es in  Mansfeld-Lutherstadt zu sehen gibt

Auf den Spuren Martin Luthers

ZU BESUCH IN MANSFELD

Einige Minuten Fußweg sind es schon. Aber sie lohnen sich. Vom Bahnhof Klostermansfeld durch den Ort hindurch – empfehlenswert ist ein Abstecher zur romanischen Klosterkirche St. Marien (Kirchstraße) und zum Lutherstein – führt eine schmale Straße Richtung Westen auf Schloss Mansfeld (Mansfelder Str.). Links und rechts Felder und Streuobstwiesen. Dazwischen erheben sich bewachsene Hügelchen, Zeugnisse des mittelalterlichen Bergbaus. Bald erkennt man den Schlossberg, an dem Ritter Georg den Lindwurm besiegte.

Auf Schloss Mansfeld angekommen, umweht einen der Hauch von einstiger Größe und Geschichte. Beeindruckend sind das erhalten gebliebene Burgareal und die zum Bestaunen einladenden Schlossgebäude, etwa die gräfliche Stiftskirche. Gleich drei Schlösser wuchsen zur Zeit der Reformation empor und veranlassten Lucas Cranach d. J., sie als Hintergrund für den das Christentum öffnenden Apostel Paulus zu verwenden. Mit seiner Bekehrung vom Saulus zum Paulus wurde sie zur Weltreligion. In vielfältigen Variationen begegnen auf Schloss Mansfeld christliche Traditionen und das Auf und Ab von Macht und Pracht. Das Café "Wächterstube" lädt zum Verweilen ein. Es beherbergt eine knappe, aber aussagekräftige Ausstellung zur Geschichte von Burg und Schloss. Ein Gang zur Mine gehört unbedingt dazu. Gleich zweierlei leuchtet dann ein: Warum Mansfeld ehemals Tal Mansfeld hieß und warum die Bewohner ihre Stadt als "Tor zum Harz" bewerben.

Vom Schloss sind es nur wenige Minuten zur Stadt. Entweder nimmt man den schmalen Fußweg oder läuft komfortabel die Asphaltstraße (ein weiterer Weg führt über die Ernststraße). Am ehemaligen Postplatz angelangt, durchquert man beim Betreten der Lutherstraße in Gedanken die alte Stadtmauer. An sie schließt sich das Elternhaus Martin Luthers an, ihm direkt gegenüber liegt das neue Museum. Hier taucht man in die Lebenswelten der Familie Luder ein und fühlt sich spätestens heimisch, sobald sich das "Tischleindeckdich" vom leeren Tisch über die Fastenspeisen bis zum Festtagsschmaus füllt.

Nun geht es die Lutherstraße hinauf. Sie können sich fühlen wie der kleine Luther. In seinen Fußstapfen, vorbei am Wohnhaus seines Schulfreundes Nikolaus Oemler, gelangen Sie zur Schule. Der Platz der Schule ist in der heutigen Stadtinformation zu suchen, direkt neben der St. Georgskirche. Dabei sollten Sie auf dem Weg auf den Klang der kleinen Glocke achten. Sie schlägt heute die Stunde. Im August 1497 wurde sie zusammen mit der spätgotischen St. Georgskirche geweiht.

Im Inneren vermag sie von unzähligen Geschichten der Bewohner der Stadt zu erzählen, von ihren Sehnsüchten und Sorgen und vom einstigen wirtschaftlichen Wohlstand. Hier aber erklang zum ersten Mal Luthers Stimme im Chor, hier kniete er vor den Altären und erbat sich Erfüllung für seine irdisch-kindlichen Wünsche. Sensibel eingefügt findet sich auch Neues: Moderne Kunst steht für die gegenwärtige Aneignung rund um den Drachentöter Ritter Georg und den großen Sohn der Stadt, Martin Luther. Eine Ausstellung in der Grafenloge bietet Vertiefung und Gesamtpanorama.

Die Lutherstraße führt uns weiter zum 1913 errichteten Lutherbrunnen. Ganz anders als die vielen heroischen Denkmale des 19. Jahrhunderts steht Luther dabei nicht prophetisch auf dem Sockel, sondern erzählt von seiner Herkunft und Heimat, bedenkt seine Taten und seinen Charakter als Reformator in der stillen Studierstube. "Hinaus in die Welt", so bestimmte sich der 14-Jährige, als er seine Heimatstadt verließ.

Kontakt 

Touristinformation Mansfeld
Junghuhnstraße 2
06343 Stadt Mansfeld

Telefon: +49 (0)34782 90342
Mail: info@lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de

weiterleseneinklappen
Mansfeld-Lutherstadt: Luthers Elternhaus. Hier verbrachte Martin Luther seine Kindheit.Schloss Mansfeld in Mansfeld-LutherstadtIm Museum zur Kindheit Martin Luthers: Archäologische Fundstücke aus einer Abfallgrube von Luthers Elternhaus: Fragmente von Steinzeugkrügen, eine gelb glasierte Schüssel und ein Napf.
Liken Sie uns auf facebook!folgen Sie uns auf Twitter!Sehen sie unsere videos auf youtube!

Kontakt

IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft
Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg

Telefon: +49 391/568 99 80
tourismus@img-sachsen-anhalt.de
www.sachsen-anhalt-tourismus.de

Neueste Fotos auf Instagram > folgen Sie uns

Auch im @kunstmuseum_moritzburg ist der Herbst eingekehrt. 🍂🍃
Dort kann übrigens noch bis 6. Januar anlässlich des 100. Todestages des Wiener Jugendstilmeisters die Sonderausstellung zu Gustav Klimt besucht werden.
Wer war schon da?
.
📷: © @salzstadthalle
.
.

#reiselandsachsenanhalt #Halle #SalzstadtHalle #salzstadt #klimt #moritzburg #kunstmuseum #kunstmuseumMoritzburg #klimt2018 #gustavklimt #sachsenanhalt #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #autumn #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Mit wem würdest du hier in der Dübener Heide am liebsten Platz nehmen und die tolle Herbststimmung genießen? ❤️🍃🍂
.
.

#reiselandsachsenanhalt #dübenerheide #sachsenanhalt #autumn #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #autumn #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Der Wallendorfer See ist Teil des Mitteldeutschen Seenlands.
Auf dem Gebiet der Gemeinde Schkopau, zwischen Burgliebenau und Wallendorf, kann man hier den nebligen November beobachten ☺️ 📷: © @sebastian.piech

#reiselandsachsenanhalt #sachsenanhalt
#wallendorfersee #see #lake #november #autumn #schkopau #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #autumn #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Treseburg, ein Ortsteil von Thale, liegt im Bodetal. Von hier aus lässt sich wunderbar der Nationalpark Harz erkunden. Beispielsweise nach Thale bzw. zur Roßtrappe. Von dort aus dann vielleicht weiter über die Höhen und die Klippe Weißer Hirsch bis zum Hexentanzplatz? 🏞️🧙🏼‍♀️ 📷: © @blnerradlerin61

#reiselandsachsenanhalt #treseburg #harz #thale #bodetal #nationalparkharz #sachsenanhalt #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #autumn #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Wie sollte es auch an dem heutigen Tag ein anderes Bild geben als aus der Lutherstadt Wittenberg. 😁
Als Ursprungsland der Reformation feiern wir am heutigen Tag 501 Jahre Reformation 🎉⛪
.
.
📷: © @chillerunterwegs

#reiselandsachsenanhalt #lutherstadt #wittenberg #luther #reformation #lutherstadtwittenberg #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #autumn #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Das Bauhaus in Dessau entstand von 1925 bis 1926 nach den Plänen von Walter Gropius und diente als Kunst-, Design- und Architekturhochschule. In nur wenigen Jahren wird das Bauhaus ein Anziehungspunkt für Leute aus aller Welt.
Am 10. August 1933 wurde - nach vielfachen Querelen mit den Nationalsozialisten - eine Auflösung des Bauhauses bekannt gegeben. 📷: © @littlemycph

#reiselandsachsenanhalt #bauhaus #dessau #100jahrebauhaus #bauhaus100 #bauhausdessau #architecture #gropius #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Gardelegen mit seinen unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhäusern ist immer einen Besuch wert.
Das Städtchen in der Altmark hat - wie viele nord- und ostdeutsche Städte - einen Roland in der Altstadt: ein Standbild eines Ritters als Sinnbild der Stadtrechte. 📷: © @gritdreyer

#reiselandsachsenanhalt #gardelegen #altmark #roland #rolandstatue  #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #autumn #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Der Herbst zeigt sich dieses Jahr aber wirklich von seiner schönsten Seite! 🙂
Auch wenn hier in der Schweizer Milchkuranstalt Fürstenwall gerade noch bunte Blätter die Tische in der Herbstsonne belegen.

Bild: © @victoriagrimm

#reiselandsachsenanhalt #sachsenanhalt #magdeburg #magdeburg2025 #meinmagdeburg #entdeckemagdeburg #visitmagdeburg #visitsaxonyanhalt #visitgermany #placetobe #saxonyanhalt #meinsachsenanhalt #germanvision #ig_sachsenanhalt #deutschlandkarte #ig_deutschland #moderndenken #autumn #deutschland_greatshots #natureaddicts #liveoutdoors #discoverearth #discovereurope #nature #weroamgermany #germanroamers
Unsere Informationshotline für Sie+49 (0)391 - 568 99 80

Montag bis Donnerstag von 9.00 - 17.00 Uhr
Freitag von 9.00 - 16.00 Uhr