Luthermotiv Das OriginalLuthermotiv Das Original
vorheriges Bild Luthermotiv Das Original nächstes Bild

Eindrucksvolle Ausstellungen zum Reformationsjubiläum in Magdeburg

Sonderausstellungen in Halle und MD

In Sachsen-Anhalt können Sie beeindruckende Geschichte und kulturelle Höhepunkte hautnah erleben. Insbesondere der Reformator Martin Luther hat bedeutende Spuren in der Region hinterlassen. Eindrucksvolle Ausstellungen an Originalschauplätzen und zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt machen Ihre Reise nach Sachsen-Anhalt unvergesslich und bieten Ihnen die Möglichkeit, ein Teil dieses großartigen Jubiläums zu sein. Entdecken Sie Ihr persönliches Highlight im Jubiläumsjahr:  

"SEHT, DA IST DER MENSCH"
21.05. - 05.11.2017
Kunstmuseum Kloster unser Lieben Frauen Magdeburg |www.mensch.kunstmuseum-magdeburg.de

In dieser groß angelegten Ausstellung wird die Sicht der Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart auf den Menschen unserer Zeit thematisiert. Sich den unterschiedlichen Facetten des Menschseins widmend, werden in Fotografie, Malerei, Skulptur, Video und Installation der Mensch, seine Be- und Empfindlichkeiten, das Unsagbare, das Unaussprechliche seiner Existenz und seines Handelns dargestellt. Dabei ist es gerade die vielschichtige Bedeutung des seit der Reformation diskutierten Menschenbildes, die sich in der intensiven künstlerischen Auseinandersetzung mit dem neuen Bild des Menschen widerspiegelt: So ist es die Diskussion um Martin Luthers Verständnis vom Menschen, in dessen Zentrum die in unserer Zeit so selbstverständliche Verantwortlichkeit vor sich selbst steht.

Gegen Kaiser und Papst. Magdeburg und die Reformation
01.09.2017 - 28.01.2018
Kulturhistorisches Museum Magdeburg | www.khm-magdeburg.de

Magdeburg gilt als erste Großstadt, die sich der Reformation zuwandte.Bei der Bevölkerung Magdeburgs fand Luthers Eintreten für die "reine Lehre des Evangeliums" sowie sein Kampf gegen den Missbrauch des Ablasses großen Zulauf. Martin Luther predigte mehrfach in der Elbestadt. Im Zentrum der Ausstellung stehen die existenziellen Auseinandersetzungen um Glaube, Macht und Gerechtigkeit im 16. Jahrhundert zwischen den städtischen Wortführern und den Predigern sowie den zentralen Gestalten des Reiches, Kardinal Albrecht von Brandenburg und Kaiser Karl V. Verbildlicht wird die reformationshistorische Bedeutung Magdeburgs mit einer vielfältigen Sammlung originaler Zeitzeugnisse und Kunstwerke.

Weitere Veranstaltungshöhepunkte in Sachsen-Anhalt finden Sie hier.