Marktplatz Lutherstadt EislebenMarktplatz Lutherstadt Eisleben
vorheriges Bild Marktplatz Lutherstadt Eisleben nächstes Bild

St. Andreaskirche

Die St. Andreaskirche prägt mit ihren Türmen das Eisleber Stadtbild, oberhalb des Marktplatzes ist sie der Mittelpunkt des Andreas-Kirchplatz-Ensembles. Das Innere der spätgotischen Hallenkirche prägen Ausstattungsstücke aus dem 16. Jahrhundert. Der Altar zeigt die Segnung Marias durch Christus umgeben von Heiligenfiguren.
 
Bei seinem letzten Aufenthalt in Eisleben predigte Martin Luther viermal von der Kanzel. Er wurde nach seinem Tod am 18. Februar 1546 in der Kirche aufgebahrt, und die ersten Leichenpredigten wurden hier gehalten. Die bewahrende Kraft der Reformation dokumentiert der Kanzelbehang, er wurde aus wertvollen Priestergewändern mit plastischer Stickerei auf spätmittelalterlichem Samt zusammengesetzt.
 
Die Grabmale der Mansfelder Grafen erzählen reformationsgeschichtliche Zusammenhänge und laden ein, die Kirche auch als Ort der spirituellen und ganz persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben wahrzunehmen.
 
Öffnungszeiten:
 
April bis Oktober 
Montag bis Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag und an Feiertagen 11.30 bis 16.00 Uhr 
 
Kontakt:
 
Evangelische Kirchengemeinde
St. Andreas-Nicolai-Petri
Andreaskirchplatz 11
06295 Lutherstadt Eisleben
Telefon: 03475 / 60 22 29
E-Mail: ev_pNObfarrW2amt_Ianp_00pZJlu_e7isle5ben@j1web.FWubcdepng
Internet: www.kirche-in-eisleben.de

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.luther-erleben.de/luther-war-hier/orte/lutherstadt-eisleben-marktkirche-st-andreas.html