Luthermotiv Das OriginalLuthermotiv Das Original
vorheriges Bild Luthermotiv Das Original nächstes Bild

Luther auf der Spur: Schlafsack einpacken

Elbwiesen

Die Wittenberger Elbwiesen haben mich, Rosa Luther, schon immer zu einem Spaziergang am frühen Morgen gelockt. Wenn der Nebel sich dort sammelt, kann man hier die übrige Welt vergessen. Zugleich kann man von dort die Stadtkirche St. Marien, die Mutterkirche der Reformation sehen, in der mein Namensvetter Martin Luther zum ersten Mal einen Gottesdienst in deutscher Sprache gehalten und das Abendmahl erstmals „in beiderlei Gestalt“, in Brot und Wein, an die Gemeinde ausgeteilt hat. Vielleicht ist Luther ja genau auf den Wegen durch diese grüne Landschaft spaziert, wie ich. 

So einsam wie es sonst morgens hier ist, so anders wird es am 28. Mai werden. Wenn sich tausende Menschen hier versammeln, nachdem sie gemeinsam die „Nacht der Lichter“ erlebt haben. Zehntausende Menschen werden erwartet und auch ich habe diese Reise schon geplant. Mit dem Zug werde ich am 27. Mai anreisen – meinen Schlafsack im Gepäck.

Die „Nacht der Lichter“ mit den Brüdern aus Taizé wird uns in Gebeten, Gesängen und Gesprächen vereinen. Wer einmal die besondere Stimmung der Brüder erlebt hat, den wird es immer wieder zu ihnen ziehen. So geht es jedenfalls mir. Nach der Übernachtung unter freiem Himmel werden wir – so hoffe ich – um 5:19 Uhr einen wundervollen Sonnenaufgang erleben und in einen Tag voller Musik starten. 

Bei dem Festgottesdienst um 12:00 Uhr werden sich die Wiesen bestimmt weiter füllen und gemeinsam wird das Abendmahl gefeiert.
Im Ursprungsland der Reformation wird so der christliche Geist für tausende Menschen spürbar, Luther wäre sicher begeistert.

Ich jedenfalls freue mich auf dieses Wochenende und auch falls es doch ein bisschen regnet werde ich mich nicht abhalten lassen. Neben dem Schlafsack werde ich noch die Regenjacke einpacken. 

 

P.S. Rosa Luther ist eine Kunstgestalt, die sich im Reformationsjahr auf den Spuren Luthers bewegt und regelmäßig „Interna“ aus der Welt Luthers berichten wird.

 

Hier der Zeitplan für das Festwochenende:

Samstagabend, 27. Mai 2017 

„Nacht der Lichter“ mit Brüdern aus Taizé 

anschließend Übernachtung unter freiem Himmel 

Sonntag, 28. Mai 2017 

05.19 Uhr Gemeinsam den Sonnenaufgang erleben 

10.00 Uhr Einstimmung, Interviews, Musik zum Zuhören und Mitsingen 

12.00 Uhr „Von Angesicht zu Angesicht“ Festgottesdienst mit Abendmahl 

13.30 Uhr Grußworte 

14.00 Uhr Nachklang 

14.30 Uhr Reformationspicknick auf der Festwiese 

16.30 Uhr Konzert (bis 19.00 Uhr)