Luthermotiv Das OriginalLuthermotiv Das Original
vorheriges Bild Luthermotiv Das Original nächstes Bild

Luther auf der Spur: Der Mann, der die Thesen gedruckt hat

Die Menschen in der zweiten Reihe kennt meist kaum jemand. Dabei sind die so wichtig! Ich, Rosa Luther, stelle euch den Mann vor, der Luthers Thesen und auch seine Bibelübersetzung gedruckt hat. Er hieß Lucas Cranach der Ältere und kam 1505 auf Wunsch des damaligen Kurfürstens als Hofmaler nach Wittenberg.

Vom Hofmaler mauserte er sich schnell zu einem der angesehensten Bürger Wittenbergs: Cranach war Bürgermeister und jahrelang Mitglied im Wittenberger Rat. Beruflichen Erfolg hatte er auch, er betrieb eine Druckerei, einen Buchladen und erwarb sogar 1520 das Apothekenprivileg. 

Um Missverständnisse zu vermeiden: Mit dem Apothekenprivileg hat Cranach keine Apotheke betrieben, wie wir sie heute kennen. Dieses Privileg war vor allem wichtig, um mit Wein zu handeln, genauso wie mit Farben, Zucker oder Gewürzen. Und genau solch einen Laden hat er in seinem Anwesen in der Schlossstraße in Wittenberg eröffnet, dem damals größten Hof der Stadt.

Cranach der ÄltereWas das alles mit Luther zu tun hat? Im heutigen Cranach-Haus, am Markt 4, hat Cranach seine Druckerei betrieben, wo Luthers Thesen gedruckt wurden. Aber auch privat waren die beiden nicht nur bekannt, sondern sogar gut befreundet: Als Luther 1525 Katharina von Bora geheiratet hat, war Cranach ihr Trauzeuge. Und bereits vorher, im Jahr 1520, war Luther der Taufpate von Anna, der jüngsten Tochter von Cranach. Andersherum war Cranach Patenonkel von Luthers erstem Sohn, Johannes.

Sowohl der Hof in der Schlossstraße als auch das Cranach-Haus stehen heute unter Denkmalschutz und locken mit Kunsthandwerk und kulturellen Angeboten. Ich denke, ich werde dort die Ausstellung „Lucas Cranach d.Ä. – Seiten eines Künstlerlebens“ besuchen. 

P.S.: Rosa Luther ist eine Kunstgestalt, die sich im Reformationsjahr auf den Spuren Luthers bewegt und regelmäßig „Interna“ aus der Welt Luthers berichten wird.